Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

MKF-6

 
     
  Multispektralkamera, im Jahr 1978 entwickelte sechskanalige Kamera, die sowohl vom Flugzeug als auch vom Satelliten (Flughöhen 250-350km) aus eingesetzt wurde. Die Aufzeichnung eines Gebietes der Erdoberfläche erfolgt geometrisch identisch in sechs Spektralkanälen.Für die Bänder eins bis vier werden panchromatische Filme verwendet, für die Bänder fünf und sechs Schwarzweissinfrarotfilme. Die spektrale Bandbreite beträgt für die Kanäle eins bis fünf 40 nm, für den Kanal sechs 100 nm. Die Verlaufsinterferenzfilter haben sehr hohe Durchlässigkeiten. Das Bildformat beträgt 55×81 cm, die Brennweite 125 mm. Die Kamera hat zur Optimierung der Bildschärfe eine Vorwärtsbewegungskompensation. Zur Beurteilung der Bildqualität wird in einer Nebenabbildung ein zehnstufiger Graukeil aufbelichtet, mit dessen Hilfe die Belichtungs- und Entwicklungsbedingungen bewertet werden können. Jedes Bildnegativ verfügt über neun Passkreuze, mit deren Hilfe die exakte geometrische Justierung der Spektralkanäle, z.B. im Multispektralprojektor, möglich ist. Da zwischen den einzelnen Kanälen teilweise eine hohe Redundanz besteht, wurde in Folge die Multispektralkamera MSK-4 entwickelt.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
MJD
 
MKS-System
 
     

Weitere Begriffe : Phänotyp thermoremanente Magnetisierung überkritische Lösung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum