Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Ionisierung

 
     
  Bildung von Ionen durch Aufnahme oder Abgabe von einem oder mehreren Elektronen. Positiv geladene Ionen nennt man Kationen, negativ geladene Anionen. Elemente, die im Periodensystem auf die Edelgase folgen, erreichen durch Abgabe von Elektronen eine Edelgaskonfiguration und bilden bevorzugt positiv geladene Kationen der Ladungszahl Z-Ze (Z = Ordnungszahl; Ze=Ordnungszahl des im Periodensystem vorangehenden Edelgases). Elemente, die im Periodensystem den Edelgasen vorausgehen, erreichen eine Edelgaskonfiguration durch Aufnahme von Elektronen und bilden negativ geladene Anionen der Ladungszahl Z-Ze' (Ze'= Ordnungszahl des im Periodensystem folgenden Edelgases). Bei den Übergangselementen ist die Situation etwas komplizierter: wegen der Beteiligung von d- und f-Elektronen können die meisten dieser Elemente in mehreren Oxidationsstufen auftreten. Die massgeblichen thermodynamischen Parameter sind Ionisierungsenergie (Bildung von Kationen) bzw. Elektronenaffinität (Bildung von Anionen) der beteiligten Elemente.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
ionisches Potential
 
Ionisierungsenergie
 
     

Weitere Begriffe : eggische Streichrichtung Gleichgewichtsreaktion La Condamine

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum