Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Ikonizität

 
     
  abgeleitet aus dem griechischen Wort Ikon; beschreibt den Grad der Übereinstimmung, Ähnlichkeit, Analogie oder Konvention zwischen Objekten in kartographischen Medien und den sie repräsentierenden Zeichen. (kartographische Zeichentheorie). Eine Übereinstimmung zwischen einzelnen Zeichen und Objekten in kartographischen Medien wird, neben der geometrischen Definition von Zeichen als punkt-, linien-, flächen- oder oberflächenförmige Zeichen, vor allem durch die graphische Abbildung von inhaltlichen Objektmerkmalen erzielt. Aufgrund dessen, wie typisch diese Merkmale für das Objekt sind und wie typisch diese Merkmale im Zeichen abgebildet werden, ergibt sich eine mehr oder weniger grosse Übereinstimmung des kartographischen Zeichens mit dem Objekt (Ikonizitätsgrad). Abhängig von diesem Grad der Übereinstimmung, aber auch abhängig von Nutzungssituationen, ist die Struktur und der Aufbau von Zeichenerklärungen (Legende) und weiteren kartographischen Medien mit Erläuterungsfunktion. Die Ikonizität von Kartenzeichen ist neben ihrer generellen Funktion für die kartographische Zeichenmodellierung vor allem bei der Entwicklung fachspezifischer Zeichenmodelle (kartographisches Zeichenmodell) von Bedeutung für den nutzerund nutzungsorientierten Austausch von raumbezogenen Informationen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
ikonisches Zeichen
 
IKV
 
     

Weitere Begriffe : semiarid Samarium-Neodym-Methode Standard-Diabas

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum