Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Heliogravüre

 
     
  Photogravüre, historisches polygraphisches Verfahren zur Herstellung von Ätzungen für den Tiefdruck. Von einer Strichzeichnung wird die auf chromiertem Gelatinepapier hergestellte Kopie einer photographischen Aufnahme auf eine mit Asphaltstaub beschichtete Kupferplatte übertragen und nacheinander viermal in Eisenchloridbädern geätzt. Von der so entstandenen Tiefätzung der Zeichnung können direkt in der Kupferdruck-Handpresse Abzüge wie von einem Originalstich hergestellt werden. Für grössere Auflagen wird die Tiefätzung galvanisch verstählt (Galvanoplastik). Die Heliogravüre wurde besonders im Militärgeographischen Institut in Wien seit 1869 zur Herstellung von topographischen Karten benutzt. Von 1873 bis 1883 wurden so 1800 Kupferdruckplatten hergestellt. Durch Verkleinerung der Zeichnung bei der Aufnahme kann nahezu die gleiche Schärfe wie bei einem Originalstich erreicht werden. WSt  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
helikale Turbulenz
 
Heliolitida
 
     

Weitere Begriffe : Piacenz Zooplankton Vorwärtseinschnitt

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum