Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Erdöltypen

 
     
  Klassifizierung der Erdöle, basierend auf dem Gehalt an n+Isoalkanen (Paraffine), Cycloalkanen (Naphthene) und aromatischen Komponenten (aromatische Kohlenwasserstoffe, Resins und Asphaltene). Die Haupttypen von normalem Erdöl sind: a) Paraffinöl: Inhalt hauptsächlich aus normalen (nicht degradierten) und Isoalkane, sein Schwefelgehalt ist kleiner als 1%. b) Paraffin-Naphthen-Öl: Inhalt besteht etwa in gleichen Teilen aus gradkettigen und ringförmigen Kohlenwasserstoffen, sein Schwefelgehalt ist kleiner als 1%. c) Aromatisch-Zwischenöl: Als Inhalt findet sich weniger als 50% gesättigte Kohlenwasserstoffe und i.d.R. mehr als 1% Schwefel. Während der Entwicklung verändert sich die Zusammensetzung eines Erdöls. Zum Beispiel wird aus einem Paraffin-Naphthen-Öl durch thermischen Abbau ein Paraffinöl. Im allgemeinen verändern sich schwere Öle zu Aromat-Naphthen-Ölen oder Aromat-Asphalt-Ölen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Erdölspeichergestein
 
Erdbahn
 
     

Weitere Begriffe : Hettang Standortbewertung Kartengenauigkeit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum