Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Biozönose

 
     
  Biozön, eine meist durch bestimmte Charakterarten gekennzeichnete einheitliche Lebensgemeinschaft von Tieren und/oder Pflanzen, die an einem bestimmten, auf besondere Weise ausgestatteten Biotop oder Standort lebt. Die zugehörigen Lebewesen sind den gleichen abiotischen und biotischen Umweltfaktoren ausgesetzt und gliedern sich zu Lebzeiten in ein kompliziertes Netzwerk biologischer Interaktionen ein. Gleiche Biozönosen treten bei vergleichbaren äusseren Bedingungen an unterschiedlichen Orten auf. Je stärker ein Biotop gegliedert ist, d.h. je mehr ökologische Nischen für einzelne Arten vorhanden sind, desto höher ist die Artendiversität in der Biozönose. Ein Beispiel sind Korallenriffe. Hochspezialisierte Biotope (z.B. übersalzene Küstenlagunen) hingegen sind häufig artenarm, aber individuenreich. Abgestorbene, an ihrem Lebensort erhaltene Biozönosen (z.B. durch spontane Überschüttung mit Sediment) bezeichnet man als Thanatozönose (Totengemeinschaft). Kennzeichnend sind also fehlende ortsfremde Organismen. In einer Biozönose herrscht i.a. das Prinzip der Selbstregulation. Mit den stattfindenden zwischenartlichen Wechselbeziehungen befasst sich der Forschungszweig der Synökologie. Biozönose und Biotop bilden zusammen das Ökosystem.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bioturbation
 
Biozid
 
     

Weitere Begriffe : Stickstoff-Fixierung Eisenkonkretionen Lösssubrosion

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum