Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bemusterung von Erzlagerstätten

 
     
  dient der quantitativen und qualitativen Erfassung eines Erzvorkommens durch Entnahme und Analysieren von möglichst repräsentativen Proben aus Schürfaufschlüssen. Die Methoden der Probenahme sind lagerstättenspezifisch. Die Bemusterung ist die Grundlage der Lagerstättenbewertung und der Bergbauplanung. Bei der Probenahme (Beprobung von Erzlagerstätten) kommen in Betracht: a) freiliegende Aufschlüsse in Schürfgräben, Schürfschächten oder Schürfstollen; b) verdeckte Aufschlüsse in Schürfbohrungen. Zu a) zählen:


- Pickproben, bei denen es sich um Einzelproben, die entweder willkürlich oder systematisch nach einem Beprobungsschema entnommen werden, handelt -Schlitzproben in Form von flachen Rinnen mit dreieckigem oder rechteckigem Querschnitt, die aus einem Schürfaufschluss herausgeschlagen werden, wobei der Schlitz meist senkrecht zum Streichen des Erzkörpers verläuft -
Haufwerksproben aus dem hereingeschossenen Haufwerk beim Vortrieb bergmännischer Arbeiten -
Bohrmehlproben in Form von zerkleinertem Material (als Mehl oder Schlamm) aus Bohrungen. Aus Schürfbohrungen (b) können Bohrkerne und Lockersedimente gewonnen werden.quantitativen und qualitativen Erfassung eines Erzvorkommens durch Entnahme und Analysieren von möglichst repräsentativen Proben aus Schürfaufschlüssen. Die Methoden der Probenahme sind lagerstättenspezifisch. Die Bemusterung ist die Grundlage der Lagerstättenbewertung und der Bergbauplanung. Bei der Probenahme (Beprobung von Erzlagerstätten) kommen in Betracht: a) freiliegende Aufschlüsse in Schürfgräben, Schürfschächten oder Schürfstollen; b) verdeckte Aufschlüsse in Schürfbohrungen. Zu a) zählen:


- Pickproben, bei denen es sich um Einzelproben, die entweder willkürlich oder systematisch nach einem Beprobungsschema entnommen werden, handelt -Schlitzproben in Form von flachen Rinnen mit dreieckigem oder rechteckigem Querschnitt, die aus einem Schürfaufschluss herausgeschlagen werden, wobei der Schlitz meist senkrecht zum Streichen des Erzkörpers verläuft -
Haufwerksproben aus dem hereingeschossenen Haufwerk beim Vortrieb bergmännischer Arbeiten -
Bohrmehlproben in Form von zerkleinertem Material (als Mehl oder Schlamm) aus Bohrungen. Aus Schürfbohrungen (b) können Bohrkerne und Lockersedimente gewonnen werden.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bemessungsniederschlag
 
Benard-Zelle
 
     

Weitere Begriffe : Bremskeil Galliumlagerstätten Überfaltungsdecke

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum