Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Böschungsdiagramm

 
     
  Böschungsmassstab, Nomogramm zur Bestimmung der Hangneigung aus einer Höhenliniendarstellung. Das hauptsächlich auf topographischen Kartenblättern angebrachte Böschungsdiagramm kann als Neigungsmassstab in unterschiedlichen Formen ausgeführt sein. Es ist Bestandteil der Randausstattung und wird nach der Formel

Böschungsdiagrammfür einen bestimmten Kartenmassstab (M) konstruiert. Zur Bestimmung des Böschungswinkels α wird der Abstand (Schichtweite W) benachbarter Höhenlinien der Äquidistanz bzw. Schichthöhe Z in der Karte mit einem Stechzirkel abgegriffen, der geöffnete Zirkel mit der einen Spitze auf der Grundlinie so weit über den Neigungsmassstab geführt, bis die zweite Zirkelspitze senkrecht darüber genau auf der nächsten, der Schichthöhe Z entsprechenden Höhenlinie steht. An dieser Stelle kann der gesuchte Böschungswinkel abgelesen werden.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Böschungsbruch
 
Böschungsdreieck
 
     

Weitere Begriffe : Staffelbruch Metatekt Vorlandgewinnung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum